BUXTEHUDER BÜRGER-GEMEINSCHAFT, FREIE WÄHLER

            

 

 

Willkommen bei der BBG/FWG

Die Buxtehuder Bürgergemeinschaft/Freie Wählergemeinschaft ist eine kommunalpolitische Bewegung, in der wir uns dafür einsetzen die Anliegen der Einwohner zu vertreten. Wir möchten es den Bürgen anbieten sich uns anzuschließen oder uns ihre Belange mitzuteilen und uns auf Missstände aufmerksam zu machen, denn nur wenn wir uns gemeinsam dafür einsetzen, können wir eine bessere Zukunft mitgestalten.

 

 

   Wichtige Themen / aktuelles:

 

Sind wir für die neue (elektrische) Mobilität wirklich auf dem richtigen weg und auf alles vorbereitet ► Auch wenn es mal kracht?

Täglich ist aus Politik und Wirtschaft zu hören, dass der Ausbau der Elektromobilität vorangetrieben werden muss. Man gewinnt den Eindruck das ist die Lösung für alles - Klima, Verkehrs- und Energiepolitik - ob das wirklich so ist mag bezweifelt werden.
Wie sieht es aber mit Recycling und Unfällen aus? Sind wir darauf vorbereitet? Wir glauben - NEIN!

Kommt es mit einem Elektroauto zu einem Unfall, stellt das die Rettungskräfte gleich vor mehrere Probleme. Einerseits steckt in der Batterie so viel Energie, dass sie einen Wagen über viele Kilometer bewegen kann. Es besteht also das Potential, durch elektrische Kurzschlüsse Gefahr für Leib und Leben zu erzeugen.
Die größte Gefahr besteht jedoch in der Brand- und Explosionsgefahr. Gerät ein Akku in Brand, ist dieser nicht ohne Weiteres wieder zu löschen.

Sind wir, ist die Feuerwehr in Buxtehude auf eine solche Situation vorbereitet?

Beim Brand von Lithium-Ionen Akkus kann im Vorfeld nicht kalkuliert werden, welche Ausmaße der Brand annehmen wird. Es ist für die Rettungskräfte nicht ersichtlich, ob der Akku voll geladen oder fast leer ist. Außerdem ist es unklar, wie groß der Akku ist, welches Potential er entwickeln kann.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand, ist ein solcher Brand vorzugsweise mit (viel) Wasser zu löschen. Insbesondere in Fahrzeugen sind die Akkus, um anderen Gefahren vorzubeugen, oft so eingebaut, dass sie mit anderen Löschmitteln nicht erreicht werden können. Um bei Unfällen die unbeschädigten Akkuzellen zu kühlen, ist dies oft nur mittels Wasser möglich.

Technische Erläuterungen auf www.brand-feuer.de

Durch die physikalisch-chemischen Vorgänge während eines solchen Akkubrandes, entsteht unter bestimmten Umständen Sauerstoff, der bei entsprechender Temperatur zur erneuten Entzündung des Brandes führen kann.

Die BBG/FWG ist, auch nach Gesprächen mit Kameraden der Feuerwehren, zu dem Schluss gekommen, dass wir in Buxtehude nicht richtig auf solche Fälle vorbereitet sind. Daher haben wir den Antrag zur Anschaffung entsprechenden Equipments gestellt, um den Rettungskräften geeignetes Material in die Hände zu geben, um schnell und gewohnt effektiv eingreifen zu können, wann immer es erforderlich ist.

Anschaffung eines Löschcontainers: [Zum Antrag...]

16.11.2021


 

Hätten die Coronafälle in Buxtehuder Kindergärten durch den Einsatz von Luftfiltern vermieden werden können?

Warum investiert die Buxtehuder Verwaltung nicht in die Anschaffung von Luftfilteranlagen, um Kinder und Erzieher zu schützen?

Am Geld kann es nicht liegen, es wurden umfangreiche Fördermaßnahmen aufgelegt, auch die Verfügbarkeit der Geräte ist kein Thema.

Fehlt der Wille zum Handeln in der Verwaltung?

 

Corona-Fälle in 2 Buxtehuder Kindergärten?

Es ist bekannt geworden, dass es in 2 Buxtehuder Kindergärten positive Coronafälle gibt und Quarantäne angeordnet wurde. Wie ist das passiert, wenn wir doch alles Erdenkliche tun, um das zu verhindern - oder doch nicht?!

Seit Ausbruch der Pandemie gibt es gegensätzliche Ansichten über alle möglichen Maßnahmen - Masken helfen nicht oder nur ein wenig, viele selbsternannte Experten wissen es plötzlich ganz genau - trotzdem besteht überwiegend Einigkeit, dass das Tragen zur Eindämmung der Verbreitung des Virus beitragen kann und sind deshalb in vielen Bereichen verpflichtend zu tragen.

Gleiches gilt für andere Maßnahmen - z. B. Luftfilter in geschlossenen Räumen. Bund und Länder empfehlen den Einsatz und haben verschiedene Förderprogramme in Millionenhöhe aufgelegt, um die Vorbereitungen für den Präsenzunterricht in Schulen und den Betrieb der Kindergärten in Herbst und Winter zu unterstützen.

Bereits im Oktober 2020 haben wir beantragt, mit einigen Testgeräten diese Technologie zu testen [zum Antrag] und Erfahrungen zu sammeln. Dem ursprünglichen Antrag folgten mehrere weitere Nachfragen - bis heute gibt es im Buxtehuder Verwaltungsbereich keine einzige solcher Luftfilteranlagen!

Pressestimmen zur aktuellen Coronalage in der Region: [ Klick... ]

12.11.2021


 

Ist das noch unvorsichtig oder schon Lebensmüde?

Es ist immer wieder aufs Neue zu beobachten, dass ein großer Teil der Fahrradfahrer in Buxtehude in der Dämerung oder im Morgangrauen ohne Licht unterwegs sind.

Wer hat die Situation noch nicht selbst erlebt oder beobachtet - man tastet sich mit dem Auto in der dunklen Jahreszeit aus einer Ausfahrt oder Nebenstraße an die Hauptstraße und plötzlich schießt wie aus dem Nichts ein Fahrrad vor dem Auto vorbei und verschwindet im Nichts! --> Ein Fahrradfahrer ohne jegliche Beleuchtung bahnt sich seinen Weg durch die Dunkelheit.

Besonders unverständlich ist es, wenn Fahrräder ohne jegliche technische Beleuchtungseinrichtung und damit wissentlich unbeleuchtet unterwegs sind. Dabei fallen vor allem Jugendliche mit Mountainbikes und ältere Fahrräder auf.

Dabei sind für wenige Euro aufladbare Fahrradleuchten zu bekommen, die man einfach am Fahrrad anklipsen kann. Selbst eine simple kleine Taschenlampe oder das Handylicht kann hier für deutlich mehr Sicherheit sorgen.

 

 

Oft wird das Verhalten einiger Radfahrer oder die laxe Ansicht zur Verkehrssicherheit  - es ist ja nur ein Fahrrad - einfach hingenommen. Ungeachtet dessen, dass Radfahrer ihre eigene Gesundheit und körperliche Unversehrtheit aufs Spiel setzen, besteht dabei jedoch auch ein großes Gefährdungspotential für andere.
Bauen wir Radschnellwege um dort dann ohne Licht durch die Finsternis zu brausen?

Hier eine etwas detailliertere Sicht zu diesem Thema - wie man als Unbeteiligter ganz schnell verwickelt wird --> klick!

Was man im Gegenzug jedoch nicht sieht, sind Kontrollen durch die Polizei oder durch das Ordnungsamt?! Wieso eigentlich nicht? Es werden für Autos ständig Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt, es werden für Autos technische Kontrollen durchgeführt. Würde ein Auto im Dunkeln ohne Licht aufgegriffen, wäre die Fahrt an Ort und Stelle zu Ende.

Wieso ist das bei Fahrrädern anders? Weil es nur ein Fahrrad ist? Das kann doch nicht richtig sein.

Die BBG/FWG setzt sich für den Ausbau des Radwegenetzes ein und befürwortet es, den Fahrradverkehr auszubauen und mehr Raum zu geben - ABER - es muss ein sinnvoller Ausbau sein und es müssen zum Schutz Aller einige Grundregeln eingehalten werden.
Daher hinterfragen wir auch durchaus kritisch einige Maßnahmen zum Thema Radwegeausbau. --> klick

28.10.2021


 

Interesante Projekte aus Wissenschaft und Technik zu den Themen Klimaschutz, Stadtentwicklung und Landwirtschaft

 

Autonom arbeitende landwirtschaftliche Geräte

Landwirtschaftliche Geräte mit Methan-Antrieb

Weltweit größter thermoelektrischer Energiespeicher für Windenergie in Hamburg.


 

 

Kandidatenlisten für 2021 verabschiedet

 

Wir haben unsere Kandidaten für die Wahl 2021 festgelegt

Unter Corona Bedingungen hat die BBG/FWG auf ihrer Mitgliederversammlung am 26.04.2021 die Kandidatenliste für die Kommunalwahl im September festgelegt.

11 Bewerber/innen, davon 5 Frauen, 6 Männer im Alter zwischen 25 - 70 kandidieren auf den 3 Listen für Buxtehude Umland, Buxtehude Süd und Buxtehude Nord.

Mit ihrer Frauenquote  bricht die BBG/FWG den bundesweiten Trend, dass Kommunalpolitik weitestgehend Männerdomäne ist!

Sie haben Fragen, Hinweise oder auch Kritik - wir sind an den Samstagen (28.08. ; 04.09. und 11.09.) mit unseren Informationsständen im Stadtgebiet unterwegs. Sprechen Sie uns gern an.